Bürgerstiftung Hannover

Archiv Meldungen

... aus dem Jahr 2019
 

  • Unser Stiftungsbrief ist erschienen. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Am 3. Dezember zeichnete der Freundeskreis Hannover im Rahmen der 25. Verleihung des Stadtkulturpreises die Bürgerstiftung Hannover mit dem Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement aus. Wir freuen uns sehr.
  • Am 20. November fand die diesjährige Stiftungsversammlung in den Räumen der DZ-Bank statt. Vorstand, Stiftungsrat und Revisoren legten Rechenschaft über ihre Arbeit ab, es fanden Wahlen statt und alle Anwesenden erlebten eine lebendige Präsentation mehrerer Projekte.
  • Am 14. Oktober fand im GOP Varieté Hannover die  6. Benefiz-Gala der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung statt. Mehr als 300 Gäste, unter ihnen viele prominente Unterstützer waren der Einladung gefolgt. 25.000 Euro kamen so zusammen und kommen der medizinischen Versorgung wohnungs- und obdachloser Menschen zugute getreu dem Motto der Veranstaltung "Wir lassen niemanden im Regen stehen".
  • Zum Tag der Stiftungen am 1. Oktober ist eine Sonderausgabe unseres Stiftungsbriefes erschienen. Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Spendenaufruf "100 x 500 - Hannover schafft mehr!" Hier können Sie ihn herunterladen. Bis zum 1. Dezember suchen wir 100 Personen, Gruppen, Geschäftsleute oder Firmen, die jeweils 500 Euro für unsere Stiftungsarbeit spenden. Mehr zur Spendenaktion lesen Sie hier.
  • Live dabei mit einem Info-Stand war die Bürgerstiftung Hannover am 26. September, als die Recken des TSV Burgdorf den amtierenden Deutschen Meister SG Flensburg Handewitt mit 23:22 schlugen. Über 6.000 Fans sahen in der "Recken-Festung" TUI-Arena ein spanndendes Handball-Bundesliga-Spiel und hatten hier auch Gelegenheit, mehr über unsere Stiftung und den Bürger-Brunch 2020 zu erfahren.
  • Am 25. September bestellte der Stiftungsrat Ingrid Alken neu als Vorstand für den Bereich Fundraising und Kommunikation.
  • Wir suchen Verstärkung für die ehrenamtliche Koordination unseres Projektes "ZwischenMenschlich - Paten für Senioren" und freuen uns auf Ihre Bewerbung.
  • Im Verbrauchermagagzin "Markt" stellte der NDR kürzlich unser Projekt "ZwischenMenschlich - Paten für Senioren" vor. Hier können Sie sich den Beitrag ansehen.
  • Ehrenamtliche gesucht: Die Bürgerstiftung Hannover lebt von der Idee des bürgerschaftlichen, persönlichen Engagements. Deshalb freuen wir uns über engagierte, kreative, erfahrene und zuverlässlige Ehrenamtliche. Menschen, die sich für unsere Ziele begeistern können, die verändern wollen und sich für ein lebenswertes Umfeld einsetzen möchten. Interesse? Dann schauen Sie doch einmal in unserem Bereich Ehrenamtliches Engagement vorbei, ob etwas Passendes für Sie dabei ist.
  • Warnung vor betrügerischen E-Mails: In den letzten Monaten wurden mehrfach dubiose Mails angeblich in unserem Namen an Personen oder Institutionen verschickt. Auch wir erhalten immer wieder E-Mails dieser Art. Bitte beachten Sie: Die Bürgerstiftung Hannover verschickt keine Rechnungen zu unbekannten Vorgängen. Wenn Sie Zweifel an der Echtheit von E-Mails haben, wenden Sie sich bitte an uns und öffnen Sie keine Anhänge. Wir haben Anzeige erstatttet und eine Information zum Umgang damit an unseren Mailverteiler geschickt, die Sie hier nachlesen können.
  • Das Freiwilligenzentrum Hannover sucht wieder neue Sprachpaten für das Projekt "Sprachzauber". Hier helfen ehrenamtlliche Paten Kindern im Vorschulalter bei der Entwicklung ihrer individuellen Sprechfähigkeit. Eine Informationsveranstaltung für Interessenten findet am 2. Oktober um 11 Uhr im Freiwilligenzentrum statt. Mehr erfahren Sie hier.
  • Vom 4. bis zum 25. September zeigt die Zentrale Beratungsstelle des Diakonischen Werkes (Berliner Allee 8) Ausstellung "Mein Hannover - Menschen ohne Wohnung fotografieren ihre Stadt". Zur Eröffnung sang der von der Bürgerstiftung Hannover geförderte Obdachlossen-Chor "ChorWerk".
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist erschienen. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Am 5. Juli übergab Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger ein Rollstuhl-Transportrad an das AWO Seniorenheim City Park Residenz in Langenhagen, finanziert von der Bürgerstiftung Hannover - eine große Hilfe für Betreuer und Senioren, die bereits begeistert erste Ausfahrten unternahmen.
  • Am 5. Juli um 14 Uhr feierte der Kinderzirkus Sahlino die  Premiere seines neuen Programms "Willkommen in Venedig" auf dem Sahlkampmarkt. Anschließend lud das Nachbarschaftscafé mit Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein. In den Ferien geht es für die jungen Artisten auf große Sommertournee nach Sylt.
  • Am 29. Juni hatte die partizipative App-Oper "Unterwelt" im Opernhaus Hannover Premiere. Zusammen mit dem Orchester und professionellen Sängern wirkten 75 Jugendliche mit an dem gemeinsamen Projekt von Staatsoper, Musikzentrum und Landeshauptstadt Hannover, gefördert von der Bürgerstiftung Hannover. Weitere Aufführungen der berührenden Geschichte nach dem antiken Mythos von Orpheus und Eurydike gab es am 1. und 2. Juli.
  • Die offizielle Einweihung der  Clownswohnung im Wohnprojekt für Flüchtlinge feierten die Clowns Fidolo und Fussel mit einem Fest gemeinsam mit Nachbarn, Helfern und Gästen am 28. Juni bei schönstem Sommerwetter im Garten des Wohnprojekts.
  • Anlässlich der 11. Chortage Hannover trat der Obdachlosenchor ChorWerk am 26. Juni beim Singen in der Allee in Herrenhausen auf. Das Projekt ChorWerk wird von der Bürgerstiftung Hannover gefördert.
  • Am 21. Juni feierte die City of Music Hannover wieder die Fête de la Musique. Im Rahmen dieses weltweiten Musikfestes waren auch von der Bürgerstiftung Hannover geförderte Projekte aktiv: Der Obdachlosenchor ChorWerk sang auf der Bühne am Hauptbahnhof. Außerdem stellte sich unser Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" mit einem Stand in der Luisenpassage vor.
  • Vom 5. bis 7. Juni fand in Mannheim der Deutsche Stiftungstag statt unter dem Motto "Unsere Demokratie". 2.000 Teilnehmer hatten Gelegenheit, sich in über 100 Veranstaltungen über aktuelle Entwicklungen zu informieren und zu diskutieren und gemeinsam nach Handlungsmöglichkeiten für Stiftungen zu suchen. Die Bürgerstiftung Hannover war ebenfalls vertreten. In Mannheim wurde auch der diesjährige Deutsche Stifterpreis verliehen. Die höchste Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ging in diesem Jahr an die rund 30.000 Aktiven, die sich deutschlandweit in Bürgerstiftungen engagieren. Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger nahm diesen auf der Bühne mit entgegen, gemeinsam mit 30 anderen Bürgerstiftern - stellvertretend für die 30.000.
  • Unser Jahresbericht 2018 ist erschienen. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist da. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Am 22. Februar überzeugten sich die Besucher der Musizierstunde "Best of MUPA" im voll besetzten Kammermusiksaal der Musikhochschule von den Fortschritten vieler MUPA-Patenkinder - eine eindrucksvolle Veranstaltung, organisiert vom MUPA-Team.
  • Besuch von INTENSIV-Kindern bei der Bürgerstiftung Hannover am 20. Februar: Drei Junge Frauen mit schweren Beeinträchtigungen und Unterstützungsbedarf stellten gemeinsam mit ihren Engagement-Begleiterinnen ihr Projekt "Ehrenamt - das kann ich auch!" vor. Doch ihr Engagement braucht Hilfe. Dehalb sammeln wir ab sofort, alte Briefmumschläge mit Briefmarken, alte Handys, ungenutzte Brillen und Brillengestelle. Die Projektteilnehmerinnen holen alles in regelmäßigen Abständen ab und versenden die Gegenstände zum umweltgerechten Recycling. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann die genannen Gegenstände in unserer Geschäftsstelle in der Warmbüchenstr. 19 abgeben.
  • Wir sind Preisträger! Der Deutsche Stifterpreis 2019 geht an die 30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter Deutschlands. Mit dieser höchsten Auszeichnung im Stiftungswesen würdigt der Bundesverband Deutscher Stiftungen das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern für ihr Gemeinwesen mit Geld, Zeit und Ideen.
  • Am 12. Januar wurde im Mediterra Seniorenzentrum Warburghof die Benefiz-Ausstellung "Werkschau Regine Krahwinkel" eröffnet. Alle Arbeiten stehen zum Verkauf. Die Künstlerin und freischaffende Architektin Regine Krahwinkel ist Mitglied des Stiftungsrates und spendet den Erlös an unser Projekt "Musikpatenschaften - MUPA". Die Ausstellung ist bis zum 28. April täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Für unseren Besuchsdienst "ZwischenMenschlich - Paten für Senioren" suchen wir weitere ehrenamtliche Besucher für Bewohner von Senioreneinrichtungen. Im März startet ein neuer Kurs. Eine Informationsveranstaltung dazu findet am 5. Februar statt. Hier erfahren Sie mehr.
  • Am 10. Januar zog Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger gemeinsam mit Gastronomen eine erste Bilanz unser Spenden-Aktion "Brotkörbchen": Mehr als 15.000 € kamen bisher zusammen! Wir danken allen Spendern und engagierten Beteiligten. Neben den Spenden der Restaurant- und Hotelgäste trugen auch zusätzliche Aktiviäten zu diesem Erfolg bei. 2019 unterstützen auch die RECKEN vom TSV Hannover-Burgdorf. Einen TV-Beitrag von h1 dazu sehen Sie hier.
  • So fängt das Jahr gut an: Am 8. Januar übergab Marketing Managerin Caroline Felicitas Kreßmann vom Leine Center Laatzen einen Spenden-Scheck an unsere Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger. 421,23 € hatte das Leine Center mit einer Spendendose an der vorweihnachtllichen Geschenke-Einpack-Station gesammelt. Die Spenden kommen dem von uns geförderten Projekt Ältere in Not in Laatzen zugute. Vielen Dank für die Initiative des Leine Center Laatzen!


... aus dem Jahr 2018
 

  •  Die Bürgerstiftung Hannover wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Wir sind 2019 wieder für Sie da.
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist da. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Kürzlich konnten wir Erika und Hans-Dietrich Lange aus Wunstorf als neue Paten der Bürgerstiftung Hannover begrüßen. Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger und Vorstandsmitglied überreichten am 17. Dezember in unserer Geschäftsstelle die Urkunde an das Ehepaar Lange.
  • In Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier  die Verdienstmedaille des Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland an Sabine Hartmann verliehen. Herzlichen Glückwunsch!
  • Dank der großzügigen Gäste von Restaurants und Hotels, zusätzlicher Aktionen und Einzelspenden engagierter Gastronomen sind inzwischen mehr als 10.000 Euro an Brotkörbchen-Spenden eingegangen! Im Namen der geförderten Projekte NaDu-Kinderhaus und Interkultureller Mittagstisch für Senioren bedanken wir uns sehr herzlich bei allen Spendern. Für alle, die auch spenden möchten: Wir sammeln weiter! In diesen Restaurants und Hotels finden Sie unsere Brotkörbchen.
  • 13 Kinder vom NaDu-Kinderhaus waren am 3. Dezember zu Gast im Crowne Plaza Hotel Schweizerhof. Das Hotel hatte eingeladen zum Plätzchenbacken und die Kinder waren begeistert! Die fleißigen Bäcker durften auch einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich sogar in einem Gästezimmer umschauen. Bilder von der Aktion finden Sie hier. Die selbst gebackenen Kekse gab's natürlich mit nach Hause, dazu einen Schoko-Nikolaus für jeden und als tolle Überraschung 500 € für unsere Spenden-Aktion Brotkörbchen! Herzlichen Dank an die Geschäftsführung und das gesamte Team!
  • Einen symbolischen Scheck über 500 € überreichten am 19. November Dirk Knappert, Direktor des Leonardo Hotel am Tiergarten, und der Präsident des Lions Clubs Kurfürstin Sophie, Tobias von Nickisch-Rosenegk an die Vertreterinnen der Bürgerstiftung Hannover, Vorstand Regina Kevekordes und Fundraiserin Ursula Wembacher. Beim diesjährigen Tiergartenfest hatten die Lions mit Aktionen wie Glücksrad und Kinderschminken Spenden für unser Brotkörbchen gesammelt. Die dabei eingenommenen 400,02 € rundete Clubmitglied Roderick von Berlepsch großzügig auf. Ein dickes Dankeschön alle Beteiligten!Mehr als 5.300 Euro haben Gäste von Restaurants und Hotels allein im Oktober für unsere Aktion Brotkörbchen gespendet! Wir bedanken uns herzlich im Namen der Projekte Mittagstisch im NaDu-Kinderhaus und Interkultureller Mittagstisch für Senioren für die Großzügigkeit aller Spender und das Engagement unserer Gastronomiepartner. Wir sind gespannt auf den November!
  • ChorwerkHannover heißt das Projekt unter der Schirmherrschaft von Matthias Brodowy, das Obdachlosen eine Stimme geben soll und am 1. November vorgestellt wurde. Es lädt wohnungslose Menschen ein, gemeinsam zu singen und teilzuhaben an der UNESCO City of Music, denn singen macht glücklich - vor allem in Gemeinschaft. Geprobt wird jeden Dienstag von 10:30 bis 12 Uhr in der Lister Meile 4, anschließend sind alle Chormitglieder zum Mittagessen eingeladen. Weitere Sänger sind herzlich willkommen! Die Bürgerstiftung Hannover hat mit ihrer Förderung von 5.000 Euro das Projekt möglich gemacht.
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist erschienen. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Ein heiterer Benefizabend am 22. Oktober im GOP war für das Ehepaar Dr. Ricarda Niedergerke und Dr. Udo Niederkerke ein willkommener Anlass, den 10. Geburtstag ihrer Stiftung gemeinsam mit Vertretern von Wohlfahrtsverbänden und vielen Prominenten zu feiern. Die künstlerische Leitung des musikalisch-artistischen Programms hatte Erwin Schütterle, durch den Abend führte Peter von Sassen. Ministerpräsident und Schirmherr Stephan Weil sprach ein Grußwort, ebenso wie Wegbegleiter Prof. Christian Pfeiffer. Rund 23.000 Euro für die medizinische Versorgung von Wohnungs- und Obdachlosen kamen bei der Gala zusammen und die Bilanz von 10 Jahren Stiftungsarbeit ist noch viel beeindruckender: Die Ricarda und Udo Niedergerke-Stiftung hat insgesamt 400.000 Euro gesammelt, 131 Wohlfahrtsprojekte unterstützt und damit zahllosen Menschen aus individuellen Not- und Zwangslagen geholfen.
  • Am 27. September stellte die Bürgerstiftung Hannover gemeinsam mit 14 Gastronomen und dem Branchenverband DEHOGA ihre Spenden-Aktion "Brotkörbchen" vor. Insgesamt 29 Restaurants und Hotels aus Hannover und der Region beteiligen sich bereits an der Aktion zugunsten von zwei sozialen Projekten unter dem Motto "Gutes Essen für alle!"
  • Die Bürgerstiftung Hannover unterzeichnet die Selbstverpflichtungserklärung der Bürgerstiftungen Deutschlands für Demokratie, Menschenwürde und Vielfalt. Die Erklärung wurde vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands auf dem Jahreskongress am 15. September in Neuss vorgestellt - am Tag der Demokratie. Die Initiatoren und Unterzeichner bekennen sich zu einem freiheitlich demokratischen Miteinander und gegen Hass und Intoleranz #wirsindmehr
  • Einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro von der Artemis-Stiftung überreichten am 10. September Vertreter der Bürgerstiftung Hannover an Klaus Hibbe, Geschäftsführer des sozialen Kaufhauses fairkauf, in Hannover. Mit dem Betrag wurde eine Bücher-Recycling-Station finanziert.
  • Mehr als 1.500 Bürgerinnen und Bürger trafen sich am 2. September in der Altstadt zum 5. Hannoverschen Bürger-Brunch. Oberbürgermeister Stefan Schostok war als Schirmherr mit dabei. Bei idealem Picknickwetter konnte die Stimmung kaum besser sein. Es wurde gemeinsam getafelt, sich ausgetauscht und den Darbietungen verschiedener Künstler gelauscht. Der Erlös der Veranstaltung kommt den 3 eigenen Projekten der Bürgerstiftung Hannover zugute: Musikpatenschaften - MUPA, Sprachzauber und ZwischenMenschlich - Paten für Senioren. Einige Impressionen finden Sie in unserer Bildergalerie.
  • Jahresbericht 2017 veröffentlicht: Druckfrisch eingetroffen ist unser Jahresbericht 2017 einschließlich Finanzbericht. Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit, die Stiftungsentwicklung und eine Vielzahl von spannenden Projekten! Viel Vergnügen beim Lesen. Herunterladen können Sie ihn hier.
  • Einfach tierisch gut: Kinderzirkus Sahlino startete am 29. Juni mit groβer Premierenshow auf Sommertournee! Mehr als 20 Kinder präsentierten eine spannungsgeladene und bunte Zirkusgala zum 15. Jubiläum des Zirkus auf dem Sahlkampmarkt. Am 2. Juli geht es auf jährliche Sommertour, dieses Jahr nach Ostfriesland. Mehr zum Zirkusprojekt und Tourdaten finden Sie  hier. Zu der Bildergalerie der Zirkusgala geht es hier.
  • Auftakt auf dem Opernplatz: Am 16. Juni rührten Vertreter der Bürgerstiftung Hannover gemeinsam mit Vertretern der Stadtgesellschaft die Werbetrommel für den 5. Hannoverschen Bürger-Brunch am 2. September. Mit dabei: Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes und Kulturvermittler Erwin Schütterle.
  • Ab sofort ist das Online-Buchungssystem für den 5. Hannoverschen Bürger-Brunch  am 2. September freigeschaltet. Alle Informationen zu dem beliebten Picknick in der Altstadt für den guten Zweck finden Sie hier. Impressionen vom 4. Bürger-Brunch im Juni 2016 finden Sie hier.
  • Am 31. Mai um 19 Uhr wurde in der St. Philippus-Kirche in Isernhagen-Süd (Große Heide 17 B) eine besondere Fotoausstellung eröffnet: Mein Hannover - Menschen ohne Wohnung fotografieren ihre Stadt. Eine fachkundige Jury wählte aus den über 1.700 entstandenen Fotos die 350 vorgestellten Bilder aus.
    Initiiert und organisiert hat die Ausstellung die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung, gemeinsam mit der Diakonie und dem Bereich Stadtteilkultur der Landeshauptstadt Hannover. Die Fotos wurden bereits im vergangenen Jahr mit großem Erfolg im Neuen Rathaus gezeigt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 18. August.
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist da. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Diese Reise hat sich gelohnt! Hanna Lehmann, Stiftungsratsvorsitzende der Bürgerstiftung Freiburg, löste gestern ihren Auktionsgewinn von unserer Versteigerung "Unbezahlbare Gelegenheiten" zum Tag der Stiftungen ein. Gemeinsam mit 2 kunstinteressierten Freundinnen führte Direktor Reinhard Spieler sie am 13. Februar persönlich durch das Sprengel Museum Hannover.
  • Ein großer Erfolg war wieder die jährliche Musizierstunde der von unserem Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" geförderten Musikschüler am 23. Februar. Unter dem Motto "Best of MUPA" spielten Kinder und Jugendliche vor begeistertem Publikum im vollbesetzten Kammermusiksaal der HMTMH. Mehr zu MUPA finden Sie hier.
  • Bei einem bunten Fest im NaDu-Kinderhaus am 23. Februar stellten sich Laura Ihle (Geschäftsführung) und Insa Prätsch (Pädagogische Leitung) als neues Leitungsteam der Öffentlichkeit vor. Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg war ebenfalls dabei und stellte fest, wie wichtig das NaDu für die Kinder aus der Umgebung ist. Im NaDu finden sie einen Ort der sinnvollen Freizeitgestaltung, der besonders im Sanierungsgebiet Soziale Stadt Sahlkamp Mitte gebraucht wird.
  • Am 12. Februar besuchte Stifter Hans-Henning Lege das Projekt  "Auf die Sprache, fertig, los" im Kulturtreff Hainholz. Migrantinnen aus vielen Ländern erhalten hier regelmäßig Deutschkurse. Sie unterstützen die Integration und sollen helfen, soziale Kontakte zu schließen. Damit die Mütter konzentriert lernen können, fördert die Bürgerstiftung Hannover seit 2011 die Betreuung der Kinder während des Unterrichts. So lernen sie ebenfalls Neues und erhalten zusätzliche Impulse für ihre Entwicklung. Hans-Henning Lege überreichte einen Scheck über 5.500 € für die Fortsetzung der Förderung in diesem Jahr. Die Mittel werden vollständig aus dem Marianne und Hans-Henning Lege Stifter-Fonds finanziert.
  • Für unsere Geschäftsstelle suchen wir einen Kaufmännischen Mitarbeiter und einen Sachbearbeiter Datenbank (jeweils w/m) in Teilzeit, ggf. kombiniert in Vollzeit. Mehr...
  • Projekte des Kinderkrankenhauses Auf der Bult werden derzeit mit rund 45.000 Euro gefördert. Anlässlich des Stiftercafes am 17. Januar überreichten die Stifterinnen Regine Krahwinkel, Sabine Kreutzfeld-Müller und Susanne Rummel gleich zwei symbolische Schecks an die Chefärzte Prof. Dr. Florian Guthmann und Prof. Dr. Hans-Jürgen Christen (Foto v.l.n.r.). Allein 10.000 Euro stammen Spenden, die Susanne Rummel anlässlich ihres runden Geburtstages sammelte. Verwendet werden die Mittel für eine Musiktherapie für Frühgeborene sowie für eine Tiertherapie und eine Spezialrutsche für schwerstbehinderte Kinder, die im Aegidiushaus Auf der Bult betreut werden.
  • Eine Spende von 1.000 Euro für unser Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" und eine wunderschöne Spendenbox, um weiterzusammeln, überreichte Dr. Michael Ruhland gemeinsam mit seiner Frau Ingrid am 16. Januar in unserer Geschäftsstelle an Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger - die Freude war riesig. Die großzügige Spende kam zusammen bei der Feier zu seinem 70. Geburtstag mit Verwandten und Freunden. Wir sagen herzlichen Dank!!!
  • Die Parfümerie Liebe ist jetzt auch Pate der Bürgerstiftung Hannover. Am 9. Januar überreichte Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger die Urkunde an die Inhaber Caroline und Kurt Prenzler. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!
  • Die Bürgerstiftung Hannover ist 2017 der Initiative "Transparente Zivilgesellschaft" (Transparency International Deutschland e. V.).  beigetreten. Unterzeichnende gemeinnützige Organisationen verpflichten sich, Informationen über Ziele, Mittelherkunft und -verwenung sowie über die Entscheidungsträger auf ihrer Website leicht zugänglich zu veröffentlichen. Mehr...

... aus dem Jahr 2017
 

  •  Wir danken allen Stiftern, Spendern, Ehrenamtlichen, Freunden und Förderern der Bürgerstiftung Hannover für Ihre Unterstützung in diesem Jahr und wünschen erholsame Weihnachtstage sowie einen guten Start ins Jahr 2018!
  • Unser neuer Stiftungsbrief ist da. Hier können Sie ihn herunterladen.
  • Am 30. November zog der Vorstand der Bürgerstiftung Hannover anlässlich der diesjährigen Stiftungsversammlung Bilanz der erfolgreichen Arbeit in unserem Jubiläumsjahr. Die Versammlung bestätigte eine Reihe von Stiftungsratsmitgliedern erneut im Amt, deren Wahlperiode zum Jahresende abläuft. Frau Dr. Ricarda Niedergerke wurde erstmals in den Stiftungsrat gewählt.
  • Rund 10.000 € erbrachte der Benefiz-Verkauf von Designermode, Hüten, Taschen, Schmuck und Raritäten von Prof. Ursula Hansen zugunsten unseres Projektes "Musikpatenschaften - MUPA" am 26. November in den Räumen der Agentur imug in Hannover. Bei Modenschau, Getränken, Kaffee, Kuchen und Musik gingen für die gute Sache jede Menge Schnäppchen über den Tisch - zur Freude der Besucherinnen und des MUPA-Teams. Einige Bilder finden Sie hier.
  • Ein fest angestellter Arzt betreut neuerdings die Patienten der Straßenambulanz für Wohnungslose. Die Caritas als Träger des Projekts informierte anlässlich einer Pressekonferenz am 22. November. An der Anschubfinanzierung beteiligten sich auch die Bürgerstiftung Hannover mit 10.000 € und die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltetete Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung mit 9.000 €. Obdachlose und von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen sind ebenfalls Bürger unserer Stadt, denen wir mit dieser Förderung zur Seite stehen möchten
  • Seit dem 15. November verstärkt Eva Maria Schaefer unser Projektteam.
  • Am 27. Oktober feierte die Bürgerstiftung Hannover ihr 20-jähriges Jubiläum mit 300 Geburtstagsgästen im Schloss Herrenhausen. Einen kurzen Bericht und Bilder zur Veranstaltung finden Sie hier.
  • Bei der Auktion der Initiative Bürgerstiftungen zum Tag der Stiftungen wurden alle unsere "Unbezahlbaren Gelegenheiten" ersteigert. Fast 1.200 Euro kamen für unsere Projekt- und Förderarbeit zusammen! Allen Bietern und insbesondere all jenen, die diese einmaligen Erlebnisse zur Verfügung gestellt haben, sagen wir herzlichen Dank! Alle weiteren Informationen zu dieser A(u)ktion finden Sie hier.
  • Nach den Veröffentlichungen über unser neues Projekt "ZwischenMenschlich - Paten für Senioren" haben wir sehr viel Zuspruch erfahren. Über 100 Freiwillige wollen mitmachen! Herzlichen Dank dafür! Die erste Informationsveranstaltung hat Ende August stattgefunden, die nächste ist bereits ausgebucht. Nach persönlichen Gesprächen startet im Oktober die erste Schulung. Gerne nehmen wir weitere Interessenten in eine Warteliste auf, die wir inzwischen führen. Wir bitten jedoch um Geduld: Im Frühjahr geht's in die nächste Runde.
  • Die Bürgerstiftung Hannover stellte am 24. August ein neues Projekt für Bewohner von Senioreneinrichtungen vor. Ab Dezember werden ehrenamtliche Helfer regelmäßig einsame Senioren in Heimen in Hannover und der Region besuchen und mit ihnen gemeinsam Zeit verbringen. Die Besuche sollen die Bewohner erfreuen und Abwechslung in ihren Alltag bringen. Erfahren Sie mehr...
  • Am 23. August fand das mittlerweile 5. Stifter-Café der Bürgerstiftung Hannover im inklusiv geführten Café Anna Blume unter dem Motto "Bürgersein ist Übungssache" statt. Erfahren Sie mehr...
  • Am 18. Juni lud das Rittergut Eckerde in Barsinghausen bei schönstem Sommerwetter zu einem musikalischen Benefiz-Brunch im idyllischen Park. Rund 150 Besucher ließen sich das bunte Programm nicht entgehen. Es traten sowohl etablierte Künstler auf als auch Kinder und Jugendliche, die vom Projekt  "Musikpatenschaften - MUPA" gefördert werden. Die Einnahmen kommen dem Projekt zugute. Hier geht es zur Bildergalerie.
  • Sabine Hartmann, Leiterin des Projektes '"Musikpatenschaften - MUPA", Stiftungsratsmitglied der Bürgerstiftung Hannover und Gründerin des inklusiven Theaterfestivals "Klatschmohn", ist für den hannoverschen Ehrenamtspreis Leinestern nominiert - herzlichen Glückwunsch!
  • Am 7. Juni feierte Clown Fidolo ein Abschiedsfest in seiner Wohnung im Osterfelddamm im Roderbruch, wo er über 10 Jahre "wohnte". Er wurde dort von vielen Kindern besucht, die sich schnell selbst in kleine Clowns verwandelten. Nun musste Fidolo leider ausziehen, doch im Herbst wird er ganz in der Nähe, in der Nussriede, ein schönes neues Zuhause beziehen. Selbstverständlich wird auch der Neubeginn gefeiert, den Termin geben wir rechtzeitig bekannt. Impressionen
  • Zum vierten Mal hatte die Bürgerstiftung Hannover am 17. Mai zum Stifter-Café eingeladen, diesmal in die Marktkirche. Stadtsuperintendent Martin Heinemann setzte sich mit der Frage "Bürger sein - ist das Übungssache?" auseinander. 40 Gäste folgten seinen Überlegungen ebenso interessiert wie der Führung von Religionspädogogin Marion Wrede zu einigen besonderen Kostbarkeiten der Marktkirche. Hier geht es zur Bildergalerie
  • Bunt und vielfältig war am 6. Mai  der große Spenden-Aktionstag im Porta Möbelhaus Altwarmbüchen. Dank der Unterstützung von geförderten Projekten und ehrenamtlichen Helfern präsentierte die Bürgerstiftung Hannover Aktionen für Groß und Klein und nutzte die Gelegenheit, sich möglichst vielen Menschen vorzustellen. Die Kunden kamen und kauften reichlich - 10% des Tages-Umsatzes spendete Porta die Bürgerstiftung Hannover. Für unsere Projekt- und Förderarbeit kamen insgesamt 38.920 € zusammen! Dafür herzlichen Dank. Alle Einnahmen aus unseren eigenen Aktivitäten kamen den beteiligten Projekten zugute. Hier geht es zur Bildergalerie
  • Am 2. April ist der langjährige Geschäftsführer der Stiftungszentrum Hannover GmbH, Thomas Künzel, verstorben. Wir haben einen persönlichen Freund und einen sehr engagiert für uns ehrenamtlich tätigen Kollegen verloren. Traurig nehmen wir Abschied, wir vermissen ihn sehr. Mehr...
  • Mit insgesamt 45.000 Euro fördert die Bürgerstiftung Hannover die ehrenamtliche Arbeit im Aegidius-Haus Auf der Bult von 2017 bis 2019. Mehr als 30 Freiwillige engagieren sich hier im Johanniter-Betreuungs- und Begleitdienst Regenbogen. Vorstandsmitglied Helga Weber überreichte im Januar einen symbolischen Scheck an den Ärztlichen Geschäftsführer des Aegidius-Hauses, Prof. Hans-Jürgen Christen.
  • Das Hinführen und Einbinden von Flüchtlingen in unsere Arbeitswelt stand am 18. Januar im Mittelpunkt des ersten Stiftercafés 2017. 30 Gäste folgten der Einladung in die Bildungseinrichtung Werk-statt-Schule – ein mehrfach von der Bürgerstiftung Hannover gefördertes Projekt. Alexander Walter, Personalleiter der Arnold-Jäger-Holding, Claudia Ruhs und Karen Roloff als Vertreterinnen des Projektes Landungsbrücke in Uetze sowie Anke Jarehed und Barbara Felten von der Werk-statt-Schule berichteten über ihre vielfältigen positiven, aber auch negativen Erfahrungen und Eindrücke. Aus den unterschiedlichen Perspektiven der Vortragenden ergab sich ein spannendes Bild, das zu vielen Fragen sowie zu einem regen Austausch der Teilnehmer führte. Die in diesem Jahr noch folgenden Stiftercafé-Veranstaltungen werden sich dem „Bürger sein“ widmen – nicht zuletzt mit Blick auf das 20-jährige Jubiläum der Bürgerstiftung Hannover.
  • Mit Unterstützung der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung und vieler Einzelspender konnte das Soziale Straßenmagazin Asphalt  seine Verkäufer mit neuen Jacken ausstatten. Am 18. Januar wurden sie von Vertriebsleiter Thomas Eichler, dem Ehepaar Niedergerke und Asphalt-Verkäufern vorgestellt: warm, regenabweisend und dank auffälligem Logo-Aufdruck im Straßenbild gut zu erkennen. Bei der Finanzierung der 150 Jacken hat sich die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltete Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung mit einer Fördersumme in Höhe von 4.000 EUR engagiert.

... aus dem Jahr 2016
 

  •  130 Eltern und Kinder nahmen am 10. Dezember teil am diesjährigen Internationalen Weihnachtsfrühstück des Bemeroder Kindertreffpunkts "butze 22" im Schützenhaus Bemerode. Der 1. Bürgermeister Thomas Hermann und Bürgermeisterin Regine Kramarek waren ebenfalls gekommen und würdigten das Engagement von Leiterin Hanna Ates und ihres Teams für die mehr als 80 Kinder und Jugendlichen, die regelmäßig in die Butze kommen.
  • Anlässlich ihrer diesjährigen Stiftungsversammlung am 28. November zog die Bürgerstiftung Hannover eine positive Bilanz ihrer Arbeit. Das Jahr 2016 war geprägt von einer Ausweitung unserer beiden eigenen Projekte „Musikpatenschaften – MUPA“ und Sprachzauber, sowie vom Wachstum des Stiftungskapitals.
  • Für unser Projekt MUPA für Flüchtlinge - MUPA.FF benötigen wir dringend Instrumente, die wir den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen können. Gebraucht werden Gitarren, Keybords und Geigen. Über Instrumentenspenden würden wir uns sehr freuen.
  • Mit 5.000 Euro förderte die Bürgerstifung Hannover die Anschaffung einer medizinischen Hubbadewanne für das Hospiz Luise, nachdem die vorhandene Wanne irrepareble Schäden aufwies. Die Mittel werden finanziert aus zwei sogenannten Themen-Fonds der Bürgerstiftung Hannover, dem Fonds zur Unterstützung von Hospiz- und Palliativdiensten und dem Fonds zur Unterstützung älterer Menschen.
  • In der Reihe „Musik und Philosophie im Ärztehaus“ referierte am 4. November Dr. Dr. Hans-Walter Krannich lebendig und kenntnisreich über das Thema: „Das beschädigte Leben – ein literarischer Streifzug“. Musikalisch umrahmt wurden der Vortrag vom Kammerensemble des Ärzteorchesters Hannover unter der Leitung von Philipp Hildebrand und der Sopranistin Julia Bachmann. Als Moderatorin fungierte Dr. Cornelia Goesmann, Vorstandsvorsitzende der Ärztekammer Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover. Der Eintritt war kostenfrei, um eine Spende für die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung wurde gebeten. Dieser Bitte kamen die zahlreichen Gäste gern nach. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön.
  • Öko-Test Oktober-Ausgabe mit 2 Doppelseiten über die Bürgerstiftung Hannover: Auf 4 Seiten wird in der aktuellen Öko-Test bildreich über die Fördervielfalt der Bürgerstiftung Hannover berichtet. Sehen Sie selbst
  • Jetzt mitmachen beim Online-Voting! Die von der Bürgerstiftung Hannover geförderte Clownswohnung von Clown Fidolo ist für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2016 nominiert! Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird per Internet-Abstimmung vergeben. Die Frist läuft noch bis zum 31. Oktober. 2016 erhielt das Projekt von Kulturtreff Roderbruch und Bürgergemeinschaft Roderbruch den Hannoverschen Ehrenamts-Preis "Leinestern". Abstimmen können Sie hier.
  • Ein volles Haus, ein fulminantes Programm, großartige Stimmung und ein Erlös von über 23.000 Euro waren das Ergebnis des Benefiz-Abends der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung am 19. September im GOP. Alle Beteiligten haben kostenfrei zum Gelingen des Abends beigetragen. Der Erlös geht an die Straßenambulanz der Caritas Hannover und den Kontaktladen „Mecki“ der Diakonie – Einrichtungen, die wesentlich zur medizinischen Versorgung Bedürftiger beitragen – sowie an Hilfe Suchende, die sich unmittelbar an die Stiftung wenden, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet wird. Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft würdigten das Engagement des Stifterpaares. Ricarda und Udo Niedergerke kündigten auch schon den Termin für die nächste Veranstaltung unter dem Motto "Wir lassen niemanden im Regen stehen" an: 25. September 2017 - bitte heute schon vormerken!
  • Großes Interesse fand am 16. September ein Vortrag des Rechtsanwalts und Notars Dr. Jasper Mauersberg im GDA-Wohnstift in Hannover zu den Themen Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht. Fazit: Jeder - unabhängig vom Alter - sollte sich damit auseinandersetzen und Vorsorge treffen. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Bürgerstiftung Hannover und umrahmt vom musikalischen Auftritt zweier Kinder, die durch das Projekt "Musikpatenschaften - MUPA" gefördert werden. Bereits Ende August hatte Rechtsanwalt und Notar Dr. Johannes Kevekordes zum Thema "Vererben - aber richtig" informiert.
  • Wie auch im vergangenen Jahr war die Bürgerstiftung Hannover am Sonntag, den 4. September beim Entdeckertag der Region Hannover mit einem Stand vertreten. Viele neugierige Mitbürger informierten sich über die Aktivitäten der Bürgerstiftung und versuchten ihr Glück am Glücksrad, dessen Hauptgewinn das neuverlegte Kochbuch der Werk-statt-Schule war. Einige Bilder sehen Sie hier.
  • 200 Läufer nahmen am 26. August am 9. Werkheim Benefiz-Etappen-Marathon teil. Gelaufen wurde trotz großer Hitze voller Begeisterung. Die Einnahmen der insgesamt 820 Etappen in Höhe von 1.700 Euro kamen in diesem Jahr unserem Projekt Musikpatenschaften - MUPA zugute. Einige der durch MUPA geförderten Kinder und Jugendlichen bedankten sich mit einem gelungenen Auftritt des MUPA-Orchesters am Zielbogen. Bilder zum Marathon finden Sie hier.
  • Ungeachtet der brütenden Hitze folgten am 24. August über 30 Gäste der Einladung zum 2. Stifter-Café im  Senioren-Wohnprojekt der „GrauBunten“ in Wennigsen. Passend zum Jahresthema „Konflikte stoßen aufeinander! – Was stößt eigentlich aufeinander?“ beleuchtete Morena Piro vom Center of World Music (Hildesheim) in einem interessanten und unterhaltsamen Vortrag die Möglichkeiten der Musik für eine Verständigung zwischen den Kulturen. Anschließend stellte Sabine Hartmann, Leiterin des langjährigen MUPA-Projektes, zwei angegliederte Flüchtlingsprojekte vor. Mit Klavier- und Querflötenspiel untermalte ein iranisches Zwillingspärchen die Schilderung beispielhaft und sehr beeindruckend. Die Pause zwischen den Vorträgen nutzten die Gäste für Diskussion und angeregten Austausch, aber auch um das von den GrauBunten liebevoll aufgebaute, köstliche Fingerfood-Büfett zu genießen. Sehen Sie hier einige Bilder.
  • Die Schule für sehbehinderte Kinder und Jugendliche Franz-Mersi-Schule hat seit Beginn des neuen Schuljahres einen neuen Auszeit-Raum. Hierher können sich die Schülerinnen und Schüler der Förderschule Sehen in der Hannoverschen Südstadt zurückziehen, wenn sie besonders viel Ruhe brauchen oder auch mal ihre Wut rauslassen müssen. Das Konzept wurde von Schülern und Lehrern gemeinsam entwickelt. Die Ausstattung des Raumes mit Teppich, Matten, Schallschutzsofa, Sitzmuschel und Boxsack übernahm der Helmut und Berti Hohlweg Stifter-Fonds unter dem Dach der Bürgerstiftung Hannover. Hier sehen Sie, wie der Raum entstanden ist und erfahren mehr zum Konzept. Einige Bilder der glücklichen Schüler sehen Sie hier.
  • Mehr als 20.000 Besucher kamen am 26. Juni bei bestem Wetter zum Familienfest anlässlich des 775. Geburtstages der Stadt Hannover rund um den Maschteich hinter dem Rathaus. An dem Fest unter dem Motto "Lebendiges Hannover" beteiligte sich auch die Bürgerstiftung Hannover mit einem Stand und versorgte viele interessierte Gäste mit Informationen und Luftballons. Außerdem präsentierte ein Zahlenzauberer seine Kunststücke und unterhielt die Besucher aufs Beste. Einige Impressionen sehen sie hier.
  • Am 24. Juni präsentierte der Kinderzirkus Sahlino im Stadtteiltreff Sahlkamp die Premiere zum Auftakt seiner Sommertournee, die von der Bürgerstiftung Hannover gefördert wird. Unter dem Titel "The bad kid and the flowers" zeigten die jungen Artisten aus dem Sahlkamp ihr Können und wurden mit reichlich Beifall belohnt. Im Anschluss an die Vorstellung überreichte Vorstandsmitglied Helga Weber einen symbolischen Scheck über 15.795 Euro. Mit dieser Summe fördert die Bürgerstiftung Hannover das Projekt von 2016 bis 2019 und sichert damit auch die Tournee für die nächsten drei Jahre. Bestandteil der Förderung ist außerdem die Anschaffung eines Fahrzeuganhängers im Wert von knapp 4.000 Euro. Einige Bilder dazu sehen Sie hier.
  • Hannover traf sich am 19. Juni zum 4. Bürger-Brunch für den guten Zweck rund um die Marktkirche. Knapp 3000 Gäste speisten an liebevoll gedeckten Tischen und hatten beste Laune und jede Menge Spaß. Dazu beigetragen haben auch rund 100 kleine und große Künstler, die unentgeltlich auftraten. Bilder vom Bürger-Brunch sehen Sie hier.
  • Leuchtende Augen hatten am letzten Mai-Sonntag viele Bewohner des Katharina von Bora Hauses in Hannover-Nord. Im Alten- und Pflegeheim des Stephansstiftes trat am Nachmittag ein gutes Dutzend junge Artisten des Kinderzirkus Sahlino unter Leitung ihres Trainers Alexander Ganeba auf und erfreute die Zuschauer mit seinen Kunststücken. Trotz gesundheitlicher Einschränkungen ließen sich viele der Senioren das bunte Programm aus Akrobatik, Geschicklichkeit und Clownerie nicht entgehen. So gebannt hätten viele der Bewohner lange keine Aktivität verfolgt, so die Pflegedienstleitung - ein schönes Beispiel für die erfolgreiche Verknüpfung unserer Förderbereiche Kinder- und Jugendarbeit und Seniorenhilfe. Verfolgen Sie den Auftritt des Kinderzirkus hier.
  • Auf 20 Jahre Erfolgsgeschichte blicken die Bürgerstiftungen hierzulande in diesem Jahr zurück: 1996 wurde die erste Bürgerstiftung in Deutschland gegründet. 1997 folgte als zweite auch schon die Bürgerstiftung Hannover. Das Forum Aktive Bürgerschaft beging das Jubiläum am 20. Mai in Berlin mit einer Reihe von Veranstaltungen. Den Auftakt machte ein Podiumsgespräch zu den Anfängen der Bürgerstiftungen in Deutschland – auf dem Podium unter anderem die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hannover, Dorothea Jäger, gemeinsam mit Vertretern der Bürgerstiftungen Dresden, Hamburg, Gütersloh und Dülmen.
  • Unter dem Motto „Europas Kinder spielen Schach“ begrüßte die Grundschule Am Sandberge am 16. Mai neun Gastkinder aus verschiedenen europäischen Ländern zur europäischen Schachwoche. Kinder aus Spanien, Russland, Griechenland und Holland ebenso wie aus Polen und Slowenien spielten an der seit 2010 zertifizierten und von der Bürgerstiftung Hannover geförderten Schachschule gemeinsam mit ihren Gastgebern Schach - und lernten gleichzeitig Hannover kennen. Morgens fanden Schachturniere untereinander und gegen Hannovers Prominenz statt, nachmittags gab es ein geselliges Stadtbesichtigungsprogramm. Im Rathaus wurde nach einem Empfang durch den OB der Schachschule das neue Zertifikat verliehen. Rektorin Christina Baumgart  würdigte das Engagement der Bürgerstiftung Hannover, ohne das eine solche Entwicklung nicht möglich gewesen wäre. Einige Eindrücke von der Schachwoche bekommen Sie hier.
  • Spenden in Höhe von rund 3.000 Euro kamen zusammen beim Benefiz-Konzert der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung am 21. April in der Basilika St. Clemens. Unter dem Motto "Puccini live!" gaben Julia Bachmann (Sopran) uhnd Cara Hesse (Flügel) Werke von Giacomo Puccini zum Besten, der ebenfalls anwesend war - dargestellt von Franz Rainer Enste. Mit den Einnahmen unterstützt die Stiftung die Malteser Migranten Medizin, die Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus und Menschen ohne Krankenversicherung unterstützt.
  • Stifter, Spender, Paten und Gremienmitglieder besuchten das 1. Stiftercafé in den Räumen der Geschäftsstelle am 20. April. Pastorin i. R. Uta Bösche-Ritter hielt einen Impulsvortrag zum Thema "Stiften und Spenden als Ausdruck unserer kulturellen Eigenart". Fatma Taspunar, Koordinatorin des Interkulturellen Mittagstisches für Senioren der AWO, stellte ihr Projekt näher vor. Projektmitarbeiter bereiteten auch das Fingerfood-Buffet vor. Anschließend nutzten die rund 20 Gäste die Gelegenheit zu diskutieren und sich über die vielfältigen Förderaktivitäten der Bürgerstiftung Hannover im Bereich Flüchtlingshilfe zu informieren. Einige Bilder sehen Sie hier.
  • Die erste Ausgabe unseres Stiftungsbriefes in diesem Jahr ist druckfrisch erschienen. Hier können Sie ihn herunterladen.

    ... aus dem Jahr 2015

  • Der Bundesverband Deutscher Stiftungen verlieh am 12. November den KOMPASS-Preis 2015 für gute Stiftungsarbeit in Berlin. Eine 21-köpfige Jury prämierte jeweils die Sieger in den Kategorien Projekte, Management und Kommunikation. Die Bürgerstiftung Hannover war mit ihrer Aktion "Schlummernde Instrumente"in der Kategorie Stiftungskommunikation ebenfalls nominiert für den deutschlandweit einzigartigen Preis. Damit gehörten wir als einzige Bürgerstiftung zu den 3 Besten in dieser Kategorie. Den Preis konnten wir dann nicht mit nach Hause nehmen; wir haben aber viel Anerkennung und Aufmerksamkeit erfahren und gratulieren dem Sieger in der Kategorie Stiftungskommunikation, der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung aus Hannover. Einige Bilder von der feierlichen Preisverleihung finden Sie hier.
  • Am 1. Oktober öffnete die Bürgerstiftung Hannover zum Tag der Stiftungen ihre Türen unter dem Motto „Projekte – Paten – Perspektiven“ zu einem Tag der offenen Tür. Vorstand und Mitarbeiter der Geschäftsstelle standen den interessierten Besuchern Rede und Antwort, informierten über die Stiftungsarbeit und geförderte Projekte. Stifter und Paten stellten sich vor und regten zu eigenem Engagement an. Außerdem informierte ein Rechtsanwalt, der die Bürgerstiftung Hannover ehrenamtlich unterstützt, über die regelmäßig stattfindenden Sprech­stunden zur Testaments­gestaltung und dort häufig gestellte Fragen.
  • Am 28. September fand im GOP der 2. musikalisch-artistische Benefiz-Abend zugunsten der medizinischen Versorgung Wohnungs- und Obdachloser in Hannover statt, organisiert von der Ricarda und Udo Niedergerke-Stiftung, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet wird. Unter der Regie von Erwin Schütterle traten unter anderem der Pianist Uli Schmid, der Entertainer Robert Wicke und die Jongleure Frank & Frank auf, musikalisch begleitet von den Fünf mutigen Frauen. Oberbürgermeister Stefan Schostok und die Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf waren ebenfalls dabei, um das Ehepaar Niedergerke zu unterstützen, die mit ihrer Stiftung schon seit vielen Jahren aktiv sind, um bedürftigen Menschen zu helfen.
  • Am 25. September feierte die Bürgerstiftung Hannover ihr 2. Bürgerstiftungs-Fest in der IGS Roderbruch, einige Bilder dazu finden Sie hier. Im Rahmen des Festes fand auch die diesjährige öffentliche Stiftungsversammlung statt, in der die Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger die Stiftung und ihre Arbeit vorstellte. Anschließend überreichten Vertreter des hannoverschen IT-Dienstleisters comNET GmbH einen symbolischen Scheck über eine Spende von 7.250 Euro - den Anteil der diesjährigen Gewinnausschüttung des Unternehmens an die Mitarbeiter. Der Betrag kommt Projekten der Flüchtlingshilfe zugute, ein Teil fließt auch an die Werk-statt-Schule sowie den INTENSIVkinder zuhause Niedersachsen e. V. Die Bürgerstiftung Hannover dankt allen comNet-Mitarbeitern für diese großzügige Spende, die die Bürgerstiftung Hannover in diesem Jahr zum zweiten Mal erhalten hat.
  • Am 23. September übergab Vorstandsmitglied Helga Weber von der Bürgersiftung Hannover finanzierte Deutsch-Lehrbücher für Flüchtlinge an die Flüchtlingsunterkunft in Misburg, zusammen mit Unterrichtsmaterial, das die Buchhandlung C. Böhnert gespendet hatte.
  • Im Aegidius-Haus AUF DER BULT freuten sich am 22. September die Pflegerinnen zusammen mit Geschäftsführer Prof. Hans-Jürgen Christen über einen symbolischen Scheck der Bürgerstiftung Hannover in Höhe von 15.000 Euro. Die dem Kinderkrankenhaus AUF DER BULT angeschlossene Modelleinrichtung stellt Familien mit mehrfach schwerstbehinderten Kindern und Jugendlichen Kurzzeit-Pflegeplätze zur Verfügung. Einzigartig ist dabei das besondere Konzept, den Kindern ein Zuhause auf Zeit mit qualifizierter, bedarfsgerechter Pflege rund um die Uhr bei gleichzeitiger Entlastung der Familien zukommen zu lassen. Neben der medizinischen Behandlung wird hier auch auf eine anregende und fördernde Freizeitgestaltung Wert gelegt. Die Fördermittel aus dem Fonds zur Förderung Behinderter der Bürgerstiftung Hannover fließen in die tiergestützte Therapie, bei der ein mobiler, aus Haus- und Nutztieren bestehender Tierpark zum Einsatz kommt. Bilder mit Susanne Rummel (Heinz und Susanne Rummel Stifter-Fonds) und Helga Weber (BSH) finden Sie demnächst  hier.
  • Am 13. September war die Bürgerstiftung Hannover mit einem Stand beim 28. Entdeckertag der Region Hannover vertreten. Wie im Vorjahr war auch dieses Mal der Entdeckertag in Stadt und Region ein voller Erfolg. Insgesamt 200.000 Menschen besuchten, informierten und vergnügten sich an der bunten Vielfalt von Ständen, Imbissbuden, Tourenzielen und Spielparcours. Am Stand der Bürgerstiftung Hannover freuten sich die Mitglieder des Vorstands und des Stiftungsrats über das hohe Interesse der Besucher an der Arbeit der Stiftung. Junge und alte Mitbürger folgten gern und mit viel Phantasie ihrem Aufruf, Anregungen zu Förderbereichen zu geben. Die Ergebnisse der zusammengetragenen Ideen erfahren Sie hier.
  • Fast alle gespendeten Instrumente verkaufte die Bürgerstiftung Hannover anlässlich der Fete de la Musique zugunsten des Projektes "Musikpatenschaften - MUPA". Für rund 60 Musikinstrumente wurden mehr als 7.000 Euro erlöst. Noch zu haben: ein hochwertiger E-Flügel Yamaha C3F. Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.
  • Am 14. Juni feierte der Bau-Hof in Wunstorf sein 20-jähriges Jubiläum.
  • Ihr jährliches Sommerfest mit Nachbarn, Freunden, Förderern und Kooperationspartnern feierten am 14. Juni die Bewohner und Betreuer des Projektes Domiziel in Dedenhausen (Gemeinde Uetze) nahe Hannover. Das Projekt wird von der Bürgerstiftung Hannover gefördert. Es hilft Jungen von 12 bis 16 Jahren, die bereits mit Polizei und/oder Jugendamt in Konflikt kamen, ihre Perspektiven nachhaltig zu verbessern und sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren.  Es bietet ihn ein geschütztes Umfeld und die Möglichkeit, aus eigener Kraft ein positves Leben zu führen. Anlässlich des Festes überreichte Dr. Johannes Kevekordes einen Scheck über eine Spende von 2.000 Euro, die er anlässlich seines 60. Geburtstages für das Projekt gesammelt hat, an Dorothea Jäger, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hannover, und das Ehepaar Marc und Monnika Breuer, die Leiter der Einrichtung.
  • Feierlich eingeweiht haben die Bewohner eines gemeinschaftlichen Wohnprojektes 60+ am 12. Juni ihre neue Wohnanlage in Wennigsen. Träger ist der Verein GraueHaare - buntesLeben e. V. Mithilfe der Förderung durch die Bürgerstiftung Hannover konnte der Gemeinschaftsraum möbliert und mit Licht- und Tontechnik versehen sowie die benachbarte Küche ausgestattet werden.
  • Für drei Monate fördert die Hilfe zur Selbsthilfe - Stiftung Familie Simmroß Deutschkurse im Flüchtlingsheim Hannover-Bult. Einen symbolischen Scheck über 3.000 Euro übergab am 11. Juni Joachim Simmroß an Helga Weber, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Hannover, und Vertreter des Unterstützerkreises Flüchtlingsunterkünfte Hannover e. V.
  • Den symbolischen Scheck über eine Spende von 4.755 Euro nahm am 29. Mai Helga Weber, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Hannover, mit großer Freude von der comNET GmbH entgegen. Die Mitarbeiter des hannoverschen IT-Dienstleisters spendeten diesen Anteil der Gewinnausschüttung ihres Unternehmens. Ein Teilbetrag fließt in die Projektförderung für "Ältere in Not", ein Projekt  mehrerer gemeinnütziger Träger zur Einzelfallhilfe für Senioren in schwierigen Lebenssituationen. Außerdem werden drei von der Caritas betriebene Flüchtlingsheime bei der technischen Ausstattung unterstützt: die neuen Satelliten-Empfänger in den Zimmern helfen den Bewohnern, ihre persönlichen und familiären Netzweke aufrechtzuerhalten.
  • Der erste Ausbildungskurs ist bereits ausgebucht - Anfang Mai beginnen die Schulungen für zukünftige Sprachpaten im Rahmen des neuen Projektes Sprachzauber der Bürgerstiftung Hannover. Interessierte Freiwillige oder auch Kindertagesstätten/Kinderläden können sich weiterhin melden bei Projektleiterin Constance Meuer, telefonisch unter 0511-30034478 oder per Mail unter constance.meuer(at)fwzh.de.
  • Anlässlich seiner Sitzung am 21. April verabschiedete der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Hannover den langjährigen Vorstand Projekte, Jürgen Gundlach, und benannte Helga Weber als seine Nachfolgerin. Dr. Wolf-Rüdiger Reinicke, Vorsitzender des Stiftungsrats, bedankte sich bei Jürgen Gundlach für die geleistete Arbeit, besonders für seinen engagierten Einsatz, in Hannover den Bürger-Brunch zu etablieren. Helga Weber, die bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand 2014 in verschiedenen Bundesländern im Bildungsbereich tätig war, arbeitete sich bereits seit mehreren Monaten als Beauftragte des Vorstands in den Bereich Projekt- und Förderarbeit ein.
  • Zum vierten Mal fand am 19. April im Golfclub Langenhagen das Benefiz-Turnier zugunsten der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung statt, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet wird. 50 Golfer nahmen teil, unter ihnen Weltmeistertorwart Ron-Robert Zieler, der auch viele Autogramme schrieb und spontan 20 Bälle spendete. Sie kommen, ebenso wie der Erlös von 2.500 Euro, dem Aufbau und der Ausstattung einer Fußball- und Judomannschaft von "Inter Hannover" zugute, deren Mitglieder Flüchtlinge sind. Der sportliche Kooperationspartner ist der FC Stern Misburg. Die Flüchtlinge sind u. a. in der Einrichtung "Am Seelberg" in Misburg untergebracht.
  • Am 17. April stellte die Bürgerstiftung Hannover in Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum Hannover ein neues Projekt vor. Im Rahmen von Sprachzauber fördern ehrenamtliche Sprachpaten die Sprachkompetenz von Kindern im Kindergarten-Alter und ergänzen das Angebot in den Kindertagesstätten.